Unser COVID-19 Präventionskonzept

Der VÖSI garantiert für den Software Day, dass alle gesetzlichen, aktuellen Sicherheits- und Hygiene-Auflagen in vollem Umfang eingehalten werden. Dazu wurde vom VÖSI in Kooperation mit der Wirtschaftskammer speziell für den Software Day ein COVID-19 Präventionskonzept ausgearbeitet.

Im VÖSI Präventionskonzept sind folgende Punkte berücksichtigt:

Veranstaltungsort Wirtschaftskammer
· Die maximale Teilnehmerzahl pro Raum wird je nach Raumgröße beschränkt und entsprechend der geltenden Abstandsregelungen angepasst.

Allen Teilnehmern wird bei jedem Saal ein fester Sitzplatz zugewiesen

Mund-Nasen-Schutz
Beim Betreten des Gebäudes ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
Sie erhalten beim Checkin zusätzlich Ihren persönlichen VÖSI Mund-Nasen-Schutz.
Der MNS ist während des Events zu tragen und darf am Sitzplatz und zum Essen/Trinken abgenommen werden.
Während des Vortrags darf der MNS abgenommen werden.

Aussteller
Die Aussteller werden laut Plan postiert, es wird auf genügen Abstand geachtet
Es gibt laut den aktuellen Verordnungen keine Stehtische, um „Gruppenbildungen“ zu vermeiden.

Hygiene am Veranstaltungsort
Es steht ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung
Gründliche Desinfektion der Räume während der Pausen: Türgriffe, Sitzplätze, Tische etc.
Alle Räume, die über ein Fenster verfügen, werden mehrmals täglich gut durchgelüftet

Persönliche Hygiene-Regeln
Hände gründlich mit Seife waschen
Kein Händeschütteln oder Umarmen zur Begrüßung
Husten und niesen in Taschentuch oder Ellenbeuge

Sind Sie krank, fühlen sich unwohl oder haben sie Verdacht, mit Corona-Patienten Kontakt gehabt zu haben, dann bleiben Sie bitte zu Hause.

Sollten Sie sich auf unserer Veranstaltung unwohl fühlen, dann verständigen Sie bitte das VÖSI-Team beim Checkin oder kontaktieren Sie den COVID-19 Beauftragten.

Der COVID-19 Beauftragter des VÖSI ist Dr. Max Höfferer, Generalsekretär des VÖSI.